Einladung Herbstmesse 2017
Aug25

Einladung Herbstmesse 2017

  Liebe Kundinnen, liebe Kunden, wir möchten Sie recht herzlich auf unsere Herbst-Fachmessen in den PBS Infocenteren einladen. Es erwarten Sie wieder viele Trends und Produktinnovationen mit dem Schwerpunkt Frühjahr / Ostern 2018. Natürlich dürfen Sie auch wieder, neben der Warenpräsentation, auf unsere umfassenden Aktivitäten rund um das Thema Handelsmarketing gespannt sein. Ebenso erwarten Sie tolle News zum SKRIBO Konzept, dem Internetshop und dem Cips System. Also zögern Sie nicht und vereinbaren Sie noch heute einen Termin. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! PBS Deutschland. Der Systemdienstleister. Die Messeeinladung können Sie hier herunterladen.    ...

Mehr
Besonderes Engagement zahlt sich aus
Jan28

Besonderes Engagement zahlt sich aus

Auch unter intensiven Wettbewerbsbedingungen kann sich ein Schreibwaren-Fachgeschäft erfolgreich behaupten. Mit einer klaren Fachhandels- Positionierung und einem ausgereiften Dachmarken-Konzept hat es Skribo Burgi in Falkensee innerhalb von acht Jahren geschafft. Burgi Jakob lebt seit 1968 in Falkensee-Finkenkrug bei Berlin und ist dort nicht nur wegen ihres außergewöhnlichen Vornamen bestens bekannt. Seit 1999 ist die dynamische Unternehmerin mit einem eigenen Einzelhandelsgeschäft aktiv: Burgi Jakob startete mit einem kleinen Laden mit dem Leistungsschwerpunkt Postagentur sowie den Zusatzsortimenten Presse, Tabak, Lotto und Schreibwaren. 2009 eröffnete sie unter der Dachmarke Skribo und dem neuen Namen Skribo Burgi ein neues Geschäft mit rund 110 Quadratmetern Verkaufsfläche im damals neu errichteten Ärzte- und Geschäftshaus nahe dem Bahnhof Falkensee. Mit dem Skribo-Konzept rückte das Sortiment Papier-, Büro- und Schreibwaren klar in den Mittelpunkt…. Lesen Sie hier den gesamten Artikel des Cutes Magazin Ausgabe Oktober...

Mehr
Sommer, Sonne, Spiel und Spaß
Jan26

Sommer, Sonne, Spiel und Spaß

Als Nahversorger hat der PBS-Fachhändler Mütter mit Kindern und Schüler im Geschäft. Passend zu dieser Zielgruppe gibt es für den Sommer tolle Produkte, die sich für den Fachhändler als Saisonangebote eignen. Damit diese sommerlichen Angebote vom Konsumenten wahrgenommen werden, empfiehlt sich die Präsentation nach Themen. Wasserspaß – von der Luftmatratze bis zu den Schwimmflügeln Sandspaß – tolles Sandspielzeug für Jungen und Mädchen Strandspaß – Bälle, Spritzpistolen, Spiele Klassiker sind auch die Produkte rund um die Gartenparty. Ein Tisch zum Thema Grillen im Eingangsbereich schafft bestimmt zahlreiche Impulskäufe. Die optische Trennung nach Produktkategorien sollte möglichst eingehalten werden. Dies kommt auch der Kernkompetenz bezüglich PBS zugute. Über Cips gelangen Sie ganz einfach zu unsere Kollektionen und...

Mehr
PBS Deutschland dankt seinen Kunden und Partnern, die die Herbstfachmesse in Hannover, München oder Stuttgart besucht haben.
Nov07

PBS Deutschland dankt seinen Kunden und Partnern, die die Herbstfachmesse in Hannover, München oder Stuttgart besucht haben.

Im Mittelpunkt standen die Neuheiten und Trends für das Frühjahr 2017. Die Sortimentsmanager der PBS Deutschland hatten eine Vorauswahl getroffen, die den Fachhändlern die Warenbeschaffung effektiver und effizienter macht. Den Nutzern von Cips werden die Messeaufträge in das ERP-System eingespielt. – Auch dies spart den Partner Zeit und schafft mehr Übersicht. Auf den PBS Deutschland Fachmessen nehmen die Präsentationen der Systemdienstleistungen einen wichtigen Stellenwert ein. Dabei geht es um Marketingleistungen, um Marktbearbeitungskonzepte und um die Branchenlösung CIPS³. Außerhalb der Messe stehen Ihnen unsere Vertriebsmitarbeiter gerne bei Fragen zu unseren Konzepten zur Verfügung. Merken Sie sich jetzt schon die nächste Messe bei PBS Deutschland vor. Neuheitentage 14.01. + 15.01.2017 Stuttgart 21.01. + 22.01.2017 Hannover und München 11.02. + 12.02.2017...

Mehr
Big Interview: Dr. Richard Scharmann und die Perspektiven
Mai20

Big Interview: Dr. Richard Scharmann und die Perspektiven

„Die Chancen für aktive Händler sind besser als je zuvor“, so beschreibt Dr. Richard Scharmann, Vorstandschef der im österreichischen Wels ansässigen PBS Holding, im Topthema in der aktuellen Ausgabe von BusinessPartner PBS die Branchensituation. PBS-Business: Herr Dr. Scharmann, in einem Gespräch vor rund eineinhalb Jahren haben Sie „das Jahrzehnt des Fachhandels“ proklamiert. Derzeit sieht es im PBS-Handel wohl eindeutig nach forcierter Konsolidierung aus. Wie passt beides zusammen? Scharmann: Das Prinzip hat sich nicht geändert und die Chancen für die Aktiven sind besser als je zuvor. Dies sieht man auch in den Zahlen, die bei den Globals eine deutlich schlechtere Performance zeigen als die Fachhändler aktuell realisieren können. Es hat aber auch niemand davon gesprochen, dass es im Jahrzehnt des Fachhandels etwas geschenkt gibt. Man muss intensiv und sehr professionell arbeiten, um aus den Möglichkeiten den Nutzen ziehen zu können. Konsolidierung widerspricht diesem Prinzip nicht, sondern beschreibt nur den natürlichen Prozess, dass schlecht aufgestellte Unternehmen von diesen Chancen nicht profitieren können und damit „wackelige“ Bilanzen bzw. fehlende Zukunftsperspektiven die Konsolidierung weiter vorantreiben. PBS-Business: Wettbewerber im Internet, Stichwort Amazon, und Stagnation bzw. eine rückläufige Nachfrage in zahlreichen bisherigen Hauptsortimentsgruppen sind die Realität. Was sind vor diesem Hintergrund die Perspektiven des Fachhandels? Scharmann: Amazon gibt es nicht erst seit gestern und die explizite B2B-Strategie befindet sich gerade in einem Ausrollprozess, sodass aktuell nicht genau gesagt werden kann, wie stark Amazon seine Marktposition dadurch im B2B-Markt weiter ausbauen wird. Das Wettbewerbsprinzip in der Branche bleibt aber dasselbe und dynamische Händler bzw. state of the art Tools, die den Händlern von den Großhändlern zur Verfügung gestellt werden, bewegen sich wettbewerbstechnisch sicherlich auf Augenhöhe mit den großen Spielern. Es ist aber zu erwarten, dass die größte Dynamik für Amazon im SMB-Markt liegen wird und damit wettbewerbsseitig vor allem die marktdominierenden Spieler wie etwa die Printus-Gruppe sich mit diesem Wettbewerber intensiv auseinandersetzen werden müssen. Die negative Umsatzentwicklung in den Bereichen Tinte/Toner und Papier wird uns weiter begleiten, wobei ich aber davon ausgehe, dass professionelle Anbieter mittlerweile damit umzugehen gelernt haben – und dass neue Wachstumssortimente kontinuierlich ausgebaut werden oder auch durch intensiveres Kunden-, Sortiments- und Preismanagement die Ertragskraft stabil bzw. sogar verbessert wird. PBS-Business: Letztlich geht es darum, Ihre Kunden im Handel wettbewerbsfähiger zu machen. Haben die PBS Holding bzw. die PBS Deutschland ihre Hausaufgaben gemacht? Scharmann: Die Berechtigung des Großhandels und damit auch der PBS Deutschland fußt auf der angebotenen Dienstleistung. Ein Produkt kann überall bezogen werden und es gibt auch immer eine noch billigere Quelle, bei der man am günstigsten einkaufen kann. Die Frage ist nur, auf was es für den Fachhändler in der Zukunft ankommt, um im Wettbewerb bestehen zu können. Im Wesentlichen sind es zwei Dinge: eine perfekte Infrastruktur (Logistik und IT-Systeme), die qualitativ mit den besten Anbietern (ob es nun Globals, Amazon oder andere Top- Unternehmen sind) mithalten kann, und zweitens ein Fachhandel, der sich von früh bis spät mit seinen Kunden im Markt auseinandersetzt und dynamisch auf die Wettbewerbssituation reagiert. Beide Themen hängen voneinander ab – ohne perfekte Systeme und eine hohe Integration kann man den notwendigen zeitlichen Freiraum für die Kundenbetreuung nicht herstellen und wird damit am Markt Boden verlieren. Auch wenn zu allererst immer...

Mehr